Gaerne Balance Stiefel

Die Balance-Linie von Gaerne..

.. wurde als Trialstiefel entwickelt, daher der Name ‘Balance‘. Trialstiefel sind eher ein Nischenprodukt mit geringem Produktionsvolumen. Deshalb wurde der Fokus darauf gelegt, einen perfekten Stiefel zu entwickeln, die Kosten spielten eine untergeordnete Rolle.

Das beste Beispiel dafür ist, wie das Leder für diesen Stiefel geschnitten wird und aus wie vielen Einzelteilen er besteht. Je kleiner die einzelnen Stücke, um so weniger Verschnitt hat man. Das Leder für diese Art Stiefel ist mit 3,5mm sehr dick und entsprechend teuer. Dies ist der Grund, weshalb viele Stiefel aus 15 und mehr Einzelteilen hergestellt sind. Der Gaerne Balance jedoch besteht lediglich aus 7 Teilen, wobei nur 3 Lederteile die Oberfläche des Stiefels bilden. Das Ergebnis: Weniger Nähte, bessere Knickfalten, weniger kneifen, mehr Komfort.

Dies ist einer dieser immateriellen Details der Qualität, die man gerne übersieht. Entgegen aktueller Stiefel-Trends, die auf Kosteneinsparung aufbaut baut Gaerne den Stiefel nach alten, bewährten Prinzipien. Der Fokus liegt auf der Qualität.

Ein weiteres Detail ist die Konstruktion der Mittelsohle. Das ist der Bereich unter dem Fußbett über der Außensohle. Dieser Bereich bestimmt die Steifigkeit der Sohle und den Schutz. Der Balance verwendet eine modifizierte MX-Stiefel-Mittelsohle, sie ist gleichzeitig unterstützend und dennoch mäßig flexibel. Damit ermöglicht er viel Gefühl beim Fahren und einen angenehmen Tragekomfort beim Gehen. Dennoch ist dieser Bereich hart genug, um bei einem Sturz oder beim Kontakt mit Wurzeln, etc. nicht einzuknicken (Gefahr des Bruchs der Mittelfußknochen). Der Balance hat eine ziemlich starre Zwischensohle, weniger als ein MX-Stiefel, aber viel, viel mehr als ein Straßen- oder Wanderschuh. Eine starre Zwischensohle ist auch wichtig für Leute, die auf dem Motorrad für längere Zeit im Stehen fahren. Kein anderer Motorsportler steht länger als die Trialfahrer, für die dieser Stiefel entwickelt ist. Trialmotorräder haben keine Sitzbank.

‘Balance’ ist der Produktfamilienname und wird in mehreren Varianten verkauft

Der Balance Oiled ist das Flaggschiff in der Familie

Gaerne Balance OiledDer Balance Oiled hat zwei wesentliche Merkmale: Er ist wasserdicht, mit einer eingebauten Gaerne Drytech Membran, und er besteht aus einem speziellen, Öl-behandelten Leder.

Die Ölbehandlung macht das Leder weicher, ohne die Haltbarkeit zu verringern, und macht es wasserabweisend. Die meisten erweichenden Behandlungen werden bei der Gerbung durchgeführt, dabei wird die Zellstruktur des Leders aufgebrochen. Nicht so bei der Verarbeitung des Leders für die Gaerne Balance Stiefel. Aluminiumschnallen, eine harte Schienbeinplatte aus Kunststoff, eine antimikrobielle Zwischenlage und eine weiche Gummisohle runden das Ganze ab.
Im Verhältnis zu MX-Stiefeln ist der Balance deutlich leichter. Zusammen mit der rutschfesten Gummisohle eignet er sich deshalb auch gut zum Wandern oder um sie auch nach dem Motorradfahren anzubehalten. Sie passen gut unter die Jeans.

Der Balance Oiled ist durch die Membran erwartungsgemäß etwas wärmer als der Pro Tec.

Von der Größe her konnte ich mich an der Größe meiner Straßenschuhe orientieren. MX-Stiefel muss sich in der Regel mindestens eine Nummer größer wählen, das ist hier nicht erforderlich. Anders als z.B. in Sidi-Stiefeln finde ich mit meinem breiten Fuß hier genügend Platz im Zehenbereich.

Der Balance Pro Tech ist das nicht wasserdichte Modell der Balance-Familie

Gaerne Balance Pro-TechEr verfügt über die gleichen Ausstattungsmerkmale wie der Oiled: Aluminium-Schnallen, Gummi-Sohle, etc.

Bis auf zwei Unterschiede: Der Pro Tech hat nicht die wasserdichte Membran, und es verwendet “nur” Top-Qualität Vollnarbenleder. Dieses Leder ist eines der besten Materialien für Motorradstiefel, übertroffen nur durch das Material des Oiled.

Von der Passform her sind sie identisch.

Auf dem Motorrad fühlt sich der Pro Tech etwas fester an als der Oiled. Nicht steif oder unangenehm, nur weniger weich.

Er fühlt sich weniger warm an als der Oiled. Wegen der fehlenden Membran ist er jedoch nicht wasserdicht. Den Pro-Tec gibt es auch in schwarz.

Der Gaerne Balance Classic..

Gaerne Balance Classic.. ist vom Preissegment her zwischen dem Pro-Tec als günstigste Variante und dem Oiled als Flaggschiff angesiedelt. Vom Aufbau und vom Material entspricht er in etwa dem Pro-Tec, hat aber zusätzlich eine Try-Tech Membran und ist somit wasserdicht.

  • Wasserdicht & atmungsaktiv durch GAERNE DRY-TECH™ Membrane
  • griffige Trial-Spezialsohle
  • auswechselbare Aluminiumschnallen
  • speziell geformter Schienbeinprotektor
  • Knöchelpolsterung
  • Flex-Zone am Rist
  • Obermaterial: Leder und Microfaser

Fazit

Alle drei sind für OffRoad-Touren und  Abenteuerreisen hervorragend geeignet. Nur für den Enduro- oder MotoCross-Sporteinsatz würde ich einem echten MX-Stiefel den Vorzug geben. Sie sind leicht, man kann sehr gut damit gehen und das bequem über den ganzen Tag. Mit einer guten Einlegesohle wird der Balance ungefähr so ​​bequem wie ein Wanderschuh.

Der Balance Oiled ist mein persönlicher Favorit. Der höhere Preis ist durch eine bessere Lederqualität gerechtfertigt. Habe ich früher Endurostriefel zum OffRoadfahren und Tourenstiefel für auf der Straße benutzt, so habe ich im Balance Oiled nun einen Stiefel gefunden, der alle meine Bereiche abdeckt. Der Lederstiefel hält das Regenwasser vom Fuß fern, bietet annähernd so viel Schutz wie ein Endurostiefel, ist dabei aber beweglich wie ein Wanderschuh. Die weiche, profilierte Sohle ist robust genug, um damit das Motorrad anzukicken, gleichzeitig aber elastisch genug, um auch bei Wanderungen oder Besichtigungen das Schuhwerk nicht wechseln zu müssen.

Während andere Anbieten im fernen Osten produzieren lassen, werden die Gaerne-Stiefel in Italien hergestellt, um keinen Kompromiss in der Qualität eingehen zu müssen. Die schweren Nähmaschinen, die für die Doppelnaht verantwortlich sind, gibt es in Fernost nicht. Das sollte man beim Preisvergleich mit berücksichtigen.